!

 

  C-Wurf *24.12.2014 

 

   

  Vater:        Bhaskar Lhun-po      

         

Mutter: Rupa Dhatu Shari

 

Als Vater für unseren C-Wurf haben wir uns Bhaskar Lhun-Po, mehrfacher Champion im Besitz von Petra Keulers aus Echt (NL), ausgesucht. Die nachfolgenden Bilder können nur einen kleinen Eindruck von diesem tollen Rüden vermitteln. 

   

                      Ein Foto vom "Hochzeitstag" 

  

Wie gerne hätten wir ei gemeinsames Bild von den beiden gezeigt, aber außer Gewusel war nix zu machen. Die beiden hatten so gar kein Verständnis für meinen Bilderwunsch.   

27.12.2014 

Unsere "Christkinder" sind nun schon 3 Tage alt und wir konnten einige Fotos schießen.   

Die stolze Mama mit ihrem Trio  

Im Vordergrund liegt das schwarze Mädchen, oder ist sie vielleicht doch eine "Zobeline"?  Ganz sicher sind wir uns noch nicht -mal sehen, ob die nächsten Tage Veränderungen in der Farbe bringen! 

Der Erstgeborene und unser  kleines "Schwergewicht" 

Diesmal liegt der Dritte im Bunde im Vordergrund - der schwarze/zobelfarbene Rüde. Auch bei ihm wird sich erst in einigen Tagen oder Wochen die endgültige Farbe feststellen lassen. 

 

   

31.12.2014

Der C-Wurf ist nun schon 1 Woche alt und alle Welpen haben ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt.  

Unser Prinzesschen - ihre Fellfarbe steht immer noch nicht fest. 

Die beiden Jungs - bei dem dunklen werden die weißen Abzeichen deutlicher, u.a. ein bisschen an der "Schnute", ein kleiner Streifen auf der Strin und an den Hinterpfoten.

 

 

05.01.2015 

 Übrigens, ein Familienmitglied fehlt auf den Bildern noch, die große Schwester Bhai-ra! Sie ist natürlich mächtig stolz auf ihre kleinen Halbgeschwister und kommt immer wieder mal mit uns zur Wurfkiste um mal kurz mit Mama zu schmusen und die Knirpse zubetrachten. Noch ist sie sehr zurückhaltend und schaut die Mäuse nur an.  Warten wir mal ab, wie die Post dann abgeht, wenn die Knirpse mal ein paar Wochen alt sind!!! 

 

 

07.01.2015

Seit ein paar Tagen sind die Welpen deutlich aktiver. Ihr Tagesablauf besteht  nicht mehr ausschließlich aus trinken, schlafen, verdauen und kuscheln.  Aus dem anfänglichen Robben werden mehr und mehr Steh-und Laufversuche. Natürlich sind sie noch recht wackelig auf ihren kleinen ungeübten Beinchen, aber die Muskeln werden von Mal zu Mal kräftiger. Der erste Welpe hat nun auch die Augen auf und bei den beiden anderen sind auch schon kleine Schlitze zu erkennen. Nicht mehr lange, dann nehmen unsere "Christkinder" ihre Umwelt mit eigenen Augen und Ohren wahr. Dann beginnt für uns alle eine spannende Zeit!   

Aus der "alleinerziehenden Mutter" ist eine Mädels-WG geworden! Bhai-ra darf ihrer Mama Shari bei der Pflege ihrer Halbgeschwister helfen.   

 

09.01.2015  

unser ältestes "Christkind" 

das "Nesthäkchen" 

die "Prinzessin" 

Die Jungs versuchen schon mal in die Kamera zu schauen - ihre Schwester versteckt ihren Kopf in Richtung Brüder!

 

   

15.01.2015

Es wird Zeit die Wurfbox zu verlassen. Die Knirpse schlafen und wir 2-Beiner nutzen die Zeit das Welpengehege umzugestalten.   

 

Hee, was ist denn hier los?  

 

Puh, ganz schön anstrengend so ein Ausflug!  

 

"Da soll ich demnächst drauf pullern? Na ja,...."  

 

"Los, wir gucken einfach nicht mehr hin - vielleicht hört sie dann ja auf zu fotografieren????"  

 

"So ein Ausflug macht hungrig und durstig, nur gut, dass Mamas Milchbar überall öffnen kann!!!"  

 

 

17.01.2015

 

Schlafen und kuscheln im Ufo  

 

die Welt wird immer größer und bunter  

 

So ein Umzug macht ja soooo hungrig.......  

 

.....und sooooo müde!!!!!

  

22.01.2015

Unsere "Christkinder" sind fast 1 Monat alt und es wird Zeit, dass wir sie nicht mehr nur mit Großer, kleiner Brummbär, Schnubbi, Püppi, u.s.w. ansprechen. Wir freuen uns vorstellen zu dürfen:     

     

CHEN-PO, der älteste des Trios  

 

das "Sandwichkind" und die Prinzessin des Trios  CARA  

 

der jüngste im Bunde und noch etwas kamerascheue CHA-LI 

   

28.01.2015

In der letzten Woche hat sich einiges ereignet. Nicht nur das Bhaskars und Sharis Kinder ihre Namen erhielten, sie haben sich jetzt auch ihren Spielplatz  im Wintergarten erobert. Außerdem sind die Spitzen der ersten Zähnchen zu spüren. Es wird also künftig nicht mehr so ganz schmerzfrei sein, wenn die Knirpse z.B. mal auf einem Finger herumknabbern.   

Chen-po inspiziert den Tunnel   

 

Cha-li traut sich als erster auf die Schaukel   

 

"Komm Cara, lass uns Ball spielen"  

 

Nicht nur die Jungs können miteinander raufen....

 

....und Cara zeigt den Jungs schon mal wo es langgeht!

 

Mädchen halten doch irgendwie immer zusammen, egal ob 2-oder 4-Beiner!

"So, wenn ihr mich weiter ärgert, dann sag ich das meiner großen Schwester,,,,," 

 

   

30.01.2015

Bhai-ra ist eine sehr liebevolle und verantwortungsbewusste große Schwester.

Zwischen baden und fönen muss sie mal eben kurz nach den Welpen gucken, ob auch alles in Ordnung ist.    

 

Chen-po, unser kleiner Schmusebär, liebt seine große Schwester, auch wenn sie noch ein wenig tropft!    

 

   

31.01.2015

Wieder geht ein Tag voller Abenteuer für unser Trio zu Ende.    

 

Zum Abschluss eine Runde RUDELKUSCHELN mit unserem Sohn Alexander.  

 

    

03.02.2015

Spielstunden im Wintergarten

 

Die große Schwester Bhai-ra lenkt Mama Shari ab und dann: "Angriff auf die Milchbar!"   

 

Cara liebt Bälle   

 

... und gleich startet Cara ihren "Schmuseangriff"

 

Bhai-ras Lieblingsknabberei - Geweihstücke-, die muss Cha-li auch mal probieren!

 

.... was der kleine Bruder kann, dass muss Chen-po einfach auch versuchen!

 

 

05.02.2015

Es schneit - nix wie raus!!!

Heute Morgen setzte leichter Schneefall ein und schnell war alles etwas "überzuckert".  Beim Gassigang schnupperten die Kleinen das erste Mal Schneeluft.  Der kalte Boden war den Dreien anfangs nicht ganz geheuer, aber die Neugier siegte über die Zurückhaltung. Nachdem die Morgentoilette erledigt war, wurde mit Mama Shari und Schwester Bhai-ra eine kleine Toberunde eingelegt, bevor es wieder zurück ins Warme  ging.     

"Hee, Mami, was ist das??" "DAS Kinder ist SCHNEE - der tut nix, ist nur kalt !!! 

 

"Komm Bhai-ra, wir zeigen den Kleinen mal, wie ein Hund sich bei diesen Temperaturen warm hält!" 

 

"Hee, los ihr  drei - Bewegung hält warm!" 

 

 

07.02.2015

Die Fellfarbe unserer bei der Geburt "schwarzen" Babies hat sich nun doch sichtbar verändert. Auf den Fotos kann man es immer nicht deutlich erkennen, weil die Spitzen der einzelnen Haare schwarz sind. Das nachwachsende Haar ist gräulich mit einigen rötlicheren Stellen. Vielleicht helfen die nachfolgenden Bilder die Veränderung besser zu erkennen.    

 

 

 

09.02.2015 

Cara entdeckt den Garten

"Mal sehen, ob das Statiziengrün besser schmeckt als unser Hundefutter?" 

"Ich hab einen Stock gefunden, der gehört nur mir!!" 

 

Kleine Pirsch im Nieselregen - die Tropfen sehen aus wie kleine Perlen in ihrem Fell. 

 

unsere Prinzessin mal als kleiner Wirbelwind 

 

 

15.02.2015

Spiel- und Toberunde mit großer Schwester Bhai-ra und Mama Shari im Garten

Bhai-ra lässt sich natürlich nicht lange bitten und flippt mit den kleinen Geschwistern durch den Garten - Lebensfreude pur ! ! ! 

 

Cara mal verträumt...... 

 

.....mal lachend wie ein kleiner Clown 

 

Chen-po ganz weltvergessen. Woran er wohl gerade denkt? 

 

....jetzt ist erst mal eine Runde Zahnpflege angesagt!  

 

Zwischendurch muss Cha-li doch noch mal eben ein bisschen mit Mama Shari schmusen. Der kleine Rabauke ist auch ein kleiner Softie. 

Spielen macht hingrig und durstig. Mamas Milchbar wird auch im Garten erobert. Hier ist Teamwork gefragt - Bhai-ra hat s oft vorgemacht: einer lenkt ab, der andere saugt sich an Mamas Zitze fest!

 

     

17.02.2015

Naja, wenn das Wetter mal wieder nicht zum "Draußenspiel" einlädt, dann entwickeln die Welpen so manch kreatives Spiel - was können wir denn jetzt mal probieren / anknabbern?

Also muss neue Knabberei her!! Heute gab es Straußentwister für alle!     

 

Cara und Cha-li finden Straußentwister richtig klasse!  

 

.... und währenddessen ist Chen-po noch imReich der Träume. Auch der Straußentwister vor seiner Nase weckt ihn nicht auf! 

 

 
 

 

 

24.02.2015

Nun sind unsere "Christkinder" schon 2 Monate alt und die Zeit ist wie im Flug vergangen. Aus den anfänglichen kleinen hilflosen Wesen sind quirlige Hundekinder geworden, die immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Abenteuern sind. Während der letzten Tage wurden alle drei an Halsband und Leine gewöhnt und kleinere "Ausflüge" vor die Türe zu den Nachbarn gemacht.  

Gestern stand nun der Besuch bei unserem Tierarzt an. Beim Impfen und Chippen zeigten sich alle drei von ihrer besten Seite - naja, bis auf einen kleinen Quieker. Wer es war, wird aber nicht verraten!!! So ein erster Tierarztbesuch ist gaaaanz schööööön anstrengend, also war AUSRUHEN und SCHLAFEN angesagt.  

Diesmal kein Rudelkuscheln, sondern jeder suchte sich seinen ganz speziellen Ruheplatz.    

 

Chen-po hat sich seine Decke fürs Schläfchen zurecht gewuselt! 

 

Cara genießt es die Box für sich alleine zu haben. 

 

 

Cha-li entspannt sich auf dem Rasenteppich 

 

 27.02.2015

Gestern stand der nächste wichtige Termin für unsere "Christkinder" auf dem Programm - Wurfabnahme! Alle drei haben sich von ihrer besten Seite gezeigt und Frau Peine war sehr zufrieden mit den Knirpsen.  

Ein paar gekonnte und routinierte Handgriffe von Frau Peine und schon standen unsere kleinen Wirbelwinde auf dem Tisch - perfekt - wie zur Begutachtung durch einen Ringrichter auf Ausstellungen! So konnten diese schönen Standbilder entstehen.

Chen-po  

 

Cara

 

Cha-li

 

 

28.02.2015

Heute heißt es Abschied nehmen! Das jüngste "Christkind" Cha-li packt seinen Koffer und zieht um. Seine neue Familie  wartet schon sehnsüchtig auf ihr neues Familienmitglied. Bhai-ras Schwester Bari war vormittags zu Besuch, denn wir wollten noch ein paar letzte Fotos mit Mama Shari, dem C-Trio und seinen Halbschwestern  machen. Aber.......   

Einen Sack Flöhe zu hüten ist leichter als drei quirlige Tibimädchen für ein Foto "ruhig" zu stellen. 

 

Der X-te Versuch eines Gruppenfotos mit Bari  - jetzt gebe ich auf! 

Noch ein letztes Mal RUDELKUSCHELN, denn bald wird Cha-li abgeholt. 

20.03.2015

Bhaskars und Sharis Babies sind nun in die Welt hinaus-gezogen. Zum Abschied haben wir noch Fotos mit ihren neuen Frauchen schießen können. Wir wünschen den "Christkindern" und ihren neuen Familien ein langes und tolles Leben voller  Abenteuer!!  

 

Sharis jüngster Sohn Cha-li verlässt uns als Erster. Er bleibt in der Nähe und zieht nur ein paar Kilometer weiter nach Kevelaer.  

 

Chen-po lebt jetzt bei einem Ehepaar in Neuss und ist jetzt schon Frauchens Schatz.

 

Cara schmust mit ihrem neuen Frauchen. Gleich geht es los auf den Heimweg in die Nähe von Stuttgart. Sie wird künftig 5 Erwachsene um ihre kleinen Tibipfoten wickeln.